BURN-IN Newsletter

Extrempunkte Europas

16 relevante Standorte im Norden, Süden, Osten und Westen
Europa, die mit der weiten Sicht.abgeleitet aus dem Altgriechischen



In der BURN-IN Dezember Ausstellung Extrempunkte Europas geocodiert die österreichische Malerin und Bildhauerin Sigrid Jonak 16 für sie höchst relevante Standorte und zeigt in einer von unterschiedlichsten Stilen geprägten Serie, die reizvolle Schönheit und Schroffheit der geografischen Endpunkte unseres Kontinents. Egal ob am Festland oder auf einer Insel, ob im Norden, Süden, Osten oder Westen liegend, wählte die Niederösterreicherin Endpunkte, die von zerklüfteten Steinformationen, Wind, Wetter und jahrhundertealten Geschichte geprägt sind. Jonak interpretiert diese in verschiedensten Techniken der Acrylmalerei und implementiert die dazugehörigen Koordinaten als besonderes Spezifikum direkt aufs Kunstwerk.

Überraschen Sie heuer mit Kunst aus dem Hause BURN-IN!

Bereiten Sie Ihren Lieben, Ihren Mitarbeitern, Ihren Kunden und sich selbst eine bleibende Freude!

 
 


Überraschen Sie heuer mit Kunst aus dem Hause BURN-IN!


Sie wollen unvergessliche Momente schaffen, Nachhaltiges schenken, das auch nach Jahren noch die Augen der Beschenkten erstrahlen lässt?
Dann überraschen Sie dieses Jahr mit exzellenter zeitgenössischer Kunst aus dem BURN-IN Portfolio. 668 exklusive Werke in unterschiedlichsten Formaten, Kunstrichtungen und Preisklassen werden Sie begeistern!

Übergabe des Kunstwerks von Aurora CID an das Instituto Cervantes in Wien



Am Ziel. Aurora CID's Werk Durante la ensoñación todo es posible (Während des Träumens ist alles möglich) fand am 19.11.2019  seinen finalen Ehrenplatz im Büro von Direktor Dr. Carlos Ortega.
Das Werk, das auf Miguel des Cervantes Werk Don Quijote de la Mancha referenziert, reiste von Valdepeñas (Atelier von Aurora CID), zur ART Sevilla (Museo Minicipal de Alcázar de San Juan) und zur BURN-IN Ausstellung Geometric flow, bevor es seine finale Destination im das Instituto Cervantes am Schwarzenbergplatz in Wien erreichte.

Herzlichen Dank an Direktor Dr. Ortega und den Kulturverantwortlichen Miguel Ángel Campos Almeida für die perfekte Zusammenarbeit.
Wir freuen uns auf weitere gemeinsame Projekte zur Förderung des spanisch- österreichischen Kulturaustausches!
Weitere Links:

Missing Culture

Im November präsentiert BURN-IN in der Ausstellung Missing Culture ausgewählte Arbeiten des oberösterreichischen Künstlers Roland F. Danner und kombiniert diese mit Kunstwerken von Tomislav Sabolic (Kroatien), Tatiana Siedlova (Slowakei), Igor Navrotskyi (Slowakei) und Marifé Nuñez (Spanien) aus dem aktuellen BURN-IN Depot.
 
Das künstlerische Werk Danners umfasst Grafik, Malerei, die Fotografie und in Verbindung mit ausgewählten bemalten Fundstücken auch die Objektkunst. In seinen aktuellen Werken "Konkrete Arbeiten", bezieht der Künstler computerbearbeitete Fotografien sowie Mischtechniken (Mixed Media) in seine künstlerische Gestaltung harmonisch mit ein.

Lagoon - Existential Chromatism between Dream and Reality





TRAUM
Ich folge dem salzigen Geruchund der stetigen Wellenbewegung.
Der unendliche Klang verliert sich in der ewigen Weite des Meeres.
Der Traum beginnt,schwebend im letzten sterbendem Licht.Roberto Cardone





In der Oktober Ausstellung lädt BURN-IN zu einer zauberhaft chromatischen Reise zwischen Traum und Wirklichkeit in die Lagune Grados. Mit dem italienischen Maler und Poeten Roberto Cardone gelang es BURN-IN erstmals einen wahren Meister der „Meeresmalerei“, Prof. Vittorio Sgarbi bezeichnete Cardone als Inbegriff des Meeresmalers, in die heiligen Hallen der Galerie zu holen.

BURN-IN auf der ART SALZBURG CONTEMPORARY & ANTIQUES INTERNATIONAL 2019



Update und Resumé | 29.9.2019
Die ART Salzburg ist Geschichte. Eine spannende, inspirierende Messe mit vielen neuen Kontakten und Impulsen.Dazu zählt vor allem das Event Kunst und Kultur im Dialog mit Wirtschaft in Kooperation mit dem Senat der Wirtschaft am 28.9.2019. Interessante Erfahrungsberichte von Top Branchenexperten, ganz nach unserer "ART" und auf Wellenlänge.Teilnehmer: 
Hans Harrer (Vorstandsvorsitzender Senat der Wirtschaft)

Mag. Eva-Maria Baronin von Schilgen-Arnsberg (Kulturjournalistin)
Dompfarrer Toni Faber | Sonja Dolzer | Heinz Hofmann

Geometric flow - corners, waves and edges

People want to see patterns in the world. It is how we evolved.Benoit B. Mandelbrot

In der September Ausstellung lässt BURN-IN Geometrisches fließen und dringt tief in die geheimnisumwobenen geometrischen zwei- und dreidimensionalen Welten der Spanierin Aurora CID vor, die erstmals in Österreich ausstellt.
CIDs Arbeit, eine Art intellektueller Trompe-l'œi (frz. Täuschung des Auges | vorgaukeln von Dreidimensionalität), setzt auf die traditionsreiche Geschichte von Geometrie und Mathematik in der Kunst und auf die junge Disziplin der Fraktale Benoit B. Mandelbrots. Aktuell ist die Fraktalkunst eine relativ weit verbreitete Unterform digitaler Kunst, die kontrovers diskutiert wird.

The big pic




Ausstellungen, Sammlungen, Depot
BURN-IN ist felsenfest davon überzeugt, dass in Zukunft nur die Symbiose aus stationärer Galerie und attraktivem online-Depot von Erfolg gekrönt sein wird. Der Kunstkauf als aufregendes Erlebnis, das es mit allen Sinnen zu genießen gilt, online und natürlich offline in der Galerie.
BURN-IN Heinke Lüttschwager, Sven Bergholz, Prof. Dieter Volkmann, Dkfm. Sonja Dolzer, Prof. Renate Vergeiner

BURN-IN International Summer-Exhibitions, die Zweite

Nachdem wir im Juli Janka Bertelsen und Ladislav Černý präsentierten, sind im August Sven Bergholz, Petronella HohenwARTer, Heinke Lüttschwager (DE), Barbara Palka Winek und Natalia Winek (PL) an Board.
Verlieren Sie sich in die unvergessliche Schönheit irdischer Vegetation, treffen Sie Hannah, die kosmopolitische 3D Giraffen-Dame, die gerade Station in Wien macht, oder blicken Sie kritisch in den ökologischen Spiegel.
Als Novität bieten wir einen hochkarätigen, wissenschaftlichen Diskurs, der zum Nachdenken anregt. 
Vortragende:

Galerien-Streifzug

Der Sommer 2019 steht ganz im Zeichen der Kunst.
Begeben Sie sich am 29.7.19 ab 19 Uhr auf den Galerien-Streifzug rund um den St. Elisabeth-Platz und entdecken Sie Neues, Eindrucksvolles aus unserer Kunstwelt.
Genießen Sie das sommerliche Flair und finden und ergattern Sie ganz nebenbei Ihr absolutes Lieblingsstück.

Muster - Ästhetische Kunstwerke der Natur | Vortrag Prof. Volkmann, Uni Bonn

Wir freuen uns sehr, dass wir Herrn Prof. Volkmann von der Universität Bonn (Institut für Zelluläre und Molekulare Botanik) für einen BURN-IN Vortrag im Rahmen der Summer-Exhibitions im August 2019 gewinnen konnten!
In einem höchst spannenden, teilweise sicherlich recht kritischen Diskurs, gibt uns Volkmann Einblicke in die Evolution der Schönheit und Ästhetik der Natur, erörtert Zufall und Notwendigkeit der Selbstorganisation in dieser, beschreibt Blattstellungen, präsentiert schöne Muster (Evolution | Coevolution), zeigt Wissenschaftler als Künstler und analysiert die teilweise zwiespältige Beziehung von Künstlern zur Natur.

Summer-Exhibition 1 | Juli 19

Nach 2015 und 2017 lädt BURN-IN im Juli und August 2019 zu den 3. International Summer-Exhibitions nach Wien und präsentiert zwei unter die Haut gehende Ausstellungen zum Fokusthema GreenART. Sieben Künstler aus Norwegen, Deutschland, Polen und der Slowakei begeistern mit ihren höchst unterschiedlichen Positionen. 
Der Juli steht ganz im Zeichen monumentaler Kunst. Die Natur offenbart in dieser Ausstellung ihre ganze Sinnlichkeit und Attraktivität und berührt Seele und Geist jedes Einzelnen. 
 
Je mehr wir die Natur um uns herum kennen und verstehen,desto mehr genießen und respektieren wir uns selbst. Janka Bertelsen

Renaturierung des Urbanen
Dr. Renu Pall (indische Botschafterin), Asit Podda (Künstler)

Im Dunstkreis von Mythen, Natur und Städten

eine indische Kontemplation
The goal of life is to make your heartbeat match the beat of the universe, to match your nature with nature.
Joseph Campbell, amerikanischer Mythenforscher
BURN-IN Business Talk 4 und Charity

Impressionen vom ambitionierten und erfolgreichen 4. BURN-IN Business Talk "Was kann strategische Kunst".

Top Stimmung am 24.5. bei BURN-IN! Spannender Talk mit Vertretern aus Wirtschaft, Politik und Kunst. Plus: einige wirkich interessante Anknüpfungspunkte für neue Projekte. Das kann strategische Kunst.
BURN-IN Strategische Kunst | Kunst-Branding | Eva Pisa

#KunstTransfer - BURN-IN Business-Talk



Business-Talk Impressionen jezt ansehen!
Investitionen in Kunst, Kultur & Kreativität wirken sich positiv auf Unternehmen und Kunstschaffende aus. Sie steigern einerseits die immateriellen Assets von Unternehmen, schaffen nachhaltige Wettbewerbsvorteile für Organisationen und erschließen andererseits neue Märkte und Einkommen für Kunstschaffende.Sonja Dolzer, BURN-IN
Dr. Werner Fasslabend | Mag. Martina Fasslabend | Nino Perrone | Dkfm. Sonja Dolzer

Vom surrealistischen Zweiklang Geschichte Natur

Es ist nicht die Aufgabe der Kunst, die Natur zu kopieren,sondern sie auszudrücken.Honoré de Balzac, französischer Schriftsteller

Im Mai 2019 präsentiert BURN-IN in der Gruppenausstellung vom surrealistischen Zweiklang Geschichte Natur pointillistische und surrealistische Arbeiten (Öl und Acryl auf Leinwand) von Eva Pisa (Österreich) und Nino Perrone (Italien). BURN-IN verwickelt in einen spannenden Dialog zwischen Geschichtsträchtigem, Räumen, Natur und den Menschen, die sich darin bewegen. Nachhaltigkeit und das kulturelle Erbe spielen dabei eine große Rolle.
Das Surrealeals Vision.
UBS Art Market 2019

Art Basel & UBS Art Market Report 2019

Geballte Information aus der Schweiz. 400 Seiten gespickt mit aussagekräftigen Zahlen und Fakten über den internationen Kunstmarkt. Herausgeber: ART BASEL, UBS und Dr. Clare McAndrews (Founder of Art Economics). 

Imprints of Life - the female perspective

Man hat mir gesagt, ich sei Surrealistin, aber ich bin es nicht. Ich habe nie Träume gemalt, sondern meine eigene Realität.“Frida Kahlo

Im April 2019 präsentiert BURN-IN in der Personale Imprints of Life - a female perspective die italienische Malerin Tiziana Trezzi. Die Meisterin der Chromatologie begeistert mit ihren surrealistischen und hyperrealistischen Werken. Sie konzipiert gekonnt formale Räume in evokativen Gemälden und unterlegt diese mit ausdrucksstarken Botschaften. Trezzis Wissenskanon fusst auf den Säulen Malerei, Gravur, Chromatologie und Psychologie | Kunsttherapie. 
PROTAGONIST FRAU

Be part of the BURN-IN Summer Exhibitions 2019 | Fokus: GREEN ART | open call | deadline neu 30.4.2019



Zum dritten Mal eröffnet die zeitgenössische BURN-IN Galerie Kunstschaffenden aus aller Welt die Chance  Masterpieces zum Thema GREEN ART (Gemälde, Graphik, Fotografie, Skulpturen, Installationen) dem Wiener Kunstpublikum zu präsentieren. 
Die BURN-IN MissionBURN-IN inszeniert im Juli und August 2019 einen paradiesischen, sinnlichen Galerie-Garten mit überraschenden, szenografischen Effekten, einen Ort des Staunens, der Kontemplation und Inspiration.

Schicksalhafte Momente

Nicht, was wir erleben,sondern wie wir empfinden, was wir erleben,macht unser Schicksal aus.Marie von Ebner-Eschenbach

Im März 2019 lädt BURN-IN zur Ausstellung Schicksalhafte Momente und zeigt 15 Gemälde und 3 Ensembles aus den Jahren 1998 - 2017 der österreichischen Künstlerin Philomena Pichler.
Pichler gehört zu jenen vorbildhaften, wirklich starken Frauen, die den Spagat zwischen Kunst und Familie meisterhaft beherrschen. Sie ist eine Meisterin der Beobachtung, absolut detailverliebt, eine akribische Natur, voller Lebenskraft und -freude strotzend. Eine Malerin und Objektkünstlerin, die uns zum genauen Betrachten ihrer Kunst einlädt und mit so manch amüsanten Detail verführt.
Alles im Blick

Lost in spaces

In a portrait, you have room to have a point of view and to be conceptual with a picture. The image may not be literally what's going on, but it's representative.Annie Leibovitz, amerikanische Fotografin

Im Februar 2019 feiert BURN-IN eine weitere Premiere und zeigt Arbeiten der österreichischen Conceptional Art Künstlerin Janet Efrati. In der BURN-IN Soloausstellung Lost in spaces entführt die zeitgenössische Galerie in die Tiefen konzeptioneller Fotokunst, einer Symbiose aus Storytelling und Fotokunst, ein bunter Mix aus Ideen, Fantasien und Realitäten. BURN-IN zeigt 30 aktuelle Arbeiten (Druck auf Chromalux Metall) der Cosmopolitin.

Merry Christmas

★ Feliz Navidad y Próspero Año Nuevo ★ Merry Christmas and a Happy New Year ★ Frohe Weihnachten und ein gutes neues Jahr ★ Joyeux Noël et bonne année ★ Buon Natale e felice anno nuovo ★ God Jul, or Gledelig Jul ★ С Рождеством Христовым и С наступающим Новым Годом ★ 聖誕節和新年快樂 ★ クリスマスと新年おめでとうございます★ اجمل التهاني بمناسبة الميلاد و حلول السنة الجديدة ★ Mele Kalikimaka me ka Hau'oli Makahiki Hou ★ 聖誕節同新年快樂 ★ Geseënde Kersfees en 'n gelukkige nuwe jaar ★ Feliz Natal e próspero ano novo ★
 


Liebe Kunden, Geschäftspartner und Freunde von BURN-IN!
 
In einer Aufgabe aufzugehen ist Glück, darin unterzugehen Unglück.Dr. Eckart von Hirschhausen

Die richtige Balance zu finden - eine wahre Kunst! BURN-IN  brennt schon jetzt für die sinnstiftenden Kunst- und Marketingprojekte 2019!  
Wir wünschen ein besinnliches Fest, danken für das entgegengebrachte Vertrauen und freuen uns auf eine weitere gute Zusammenarbeit!

Transgourmet setzt auf BURN-IN


Transgourmet, Europas zweitgrößtes Unternehmen im Abhol- und Belieferungsgroßhandel, setzt auf unser cutting-edge Geomarketing Know-how.
Durch die strategische Verknüpfung von Geomarketingdaten mit dem Kundenstamm liefern wir neue potenzielle Abnehmer - und das mit höchster Treffsicherheit.

Surprise with ART



 
Machen Sie Ihren Lieben, Ihren Mitarbeitern, Ihren Kunden eine unvergessliche Freude!

 
 


 
Schenken Sie Exklusives, Wertvolles, Einzigartiges!
Überraschen Sie mit Kunst oder Geschenkgutscheinen aus dem Hause BURN-IN!

So oder so?!

Eindeutig - zweideutig. Eine Frage der Perspektive.   
 
An Klischees ist immer etwas Wahres dran.Dr. Gregory House

Im Dezember 2018 lädt BURN-IN zu einer fantastischen Reise in die Bild- und Wortwelten der  Malerin & Grafikerin Petra Traxler-Pilgram und zeigt in der Soloausstellung So oder so?! aktuelle Arbeiten der österreichischen Künstlerin.
Gekonnt lässt Traxler-Pilgram ihre „bewegten Figuren“ dynamisch durch den Alltag tanzen und nutzt dabei bewusst Klischees, Stereotypen und Vorurteile, um mit dem Betrachter auf einer Metaebene zu kommunizieren.  Das „Schubladisieren“ hilft den Informationsoverflow erträglich zu gestalten. Negative Vorurteile und Klischees wirken aber häufig auch diskriminierend und sorgen für Misstrauen und schlechtes Klima.

Perfekte Geschenkideen aus der BURN-IN Galerie

Schenken Sie exklusive Kunst! Neue Arbeiten von Eva Pisa bei BURN-IN.
Seit vielen Jahren vertritt BURN-IN die österreichische Künstlerin Eva Pisa. Als zeitgenössische Galerie freuen wir uns sehr, Ihnen die aktuellen Arbeiten aus dem Zyklus Living with history anbieten zu dürfen. Die Arbeiten entstanden während der zweiten Biennale in San Severina (Kalabrien | IT). Historisches trifft auf Gegenwärtiges. Verbindendes auf Trennendes. Figuren und Räume erobern die Bildfläche, treten in den Raum und machen die verschiedenen Epochen spürbar.


Zündender Transfer durch das Kunst-Projekt SAMENBANK



Zündender Transfer
Ein Kunstwerk verrät sehr viel über seine Besitzer. Es erzählt der Welt, was Sie inspiriert, was Sie bewegt, worin Ihre Leidenschaft besteht.
Es offenbart Dinge und Werte, an die Sie glauben. Es regt zum Nachdenken an. Bei mutiger Wahl polarisiert es und verwickelt in einen Dialog. Verändert nachhaltig das Leben. Genau darum gibt es BURN-IN.
BURN-INwir brennenfür Kunst
Auftragskunst gepaart mit strategischem Management zündet aber auch das Business. Wir sind die Experten rund ums Kunst-Branding. Das ist die State-of-the-art Methode von BURN-IN, die Unternehmen oder Marken mit künstlerischer Intervention neu beleben und damit maßgebliche Mehrwerte für Unternehmer, Umwelt und Kunstschaffende schaffen.

Im Kreuzfeuer des täglichen Lebens

Nutzen Sie diese TOP-Gelegenheit! 
Mensch-sein heißt Bewußt-sein und Verantworlich-sein.Dr. Viktor Frankl | österr. Neurologe und Psychiater (1905-1997)

BURN-IN zeigt im November 2018 fünf junge, iranische Künstler, die selbstbewusst und angstlos ihre ganz persönlichen, brisanten Erfahrungen in ihrer Kunst verarbeiten und uns damit aussagekräftige, zum Nachdenken anregende, Statements liefern. 
Die Themen Hoffnung für den Frieden, Abhängigkeiten, Süchte, Eigenständigkeit, Wissen um die dunklen Seiten und deren positiver Umgang und Transfer an die internationale Öffentlichkeit, begleiten die Arbeiten der Künstler, die aktuell im Iran und in Kanada und Norwegen leben.
Die Ausstellung wurde im September 2018 in der S9 Gallery in Oslo (Norwegen) gezeigt und fand großen Anklang. 

Nachspann Architektur Biennale Venedig 2018

Nachspann | 3 Tage | 57.500 Schritte | Millionen von Eindrücken inhaliert | Traum Kulisse - egal ob Regen oder Sonnenschein | 5.-7. Okt. 2018 | läuft noch bis Ende November! 
https://www.labiennale.org/it | https://labiennale2018.at
 
Herzlich Willkommen an Board! Navrotskyi, Siedlova, Dolzer

T. Siedlova & I. Navrotskyi neu eingecheckt bei BURN-IN

Nach der sehr erfolgreichen Juli Ausstellung "Life on the run" vertritt BURN-IN ab sofort die beiden slowakischen Künstler. Beide verstehen es ausgezeichnet Tradition und Moderne zu verschmelzen,  glauben an die Kraft der Individualität, schätzen das Handwerkliche und die Kunst der alten Meister.
Die grundlegenden Themen: allegorische Szenen, stilisierte Porträts, Akte, Stillleben, Tierdarstellungen, oftmals mit humorvollen Ideen gemixt. Ihre Werke finden sich in öffentlichen und privaten Sammlungen in Deutschland, den Niederlanden, Großbritannien, den USA und Australien.
Beide haben an der Nationalen Akademie der Bildenden Künste und Architektur in Kiew studiert.
Herzlich Willkommen an Board! 
PS: Schon jetzt können Sie die Werke der beiden Künstler bei BURN-IN beziehen. In Bälde finden Sie die Werke im online-depot.

Fotoshooting für ATOMIC


Dr. Shebl & Partner Generalplaner GmbH beauftragte uns mit 2 Fotoshootings.
Das Architekturbüro benötigte geokodierte Daten für fotorealistische Visualisierungen der neuen Produktionshallen von Atomic in Altenmarkt.
Im Februar wurde im Tiefschnee gestapft, im August am heißesten Tag des Jahres geschwitzt.
 
 
Sonja Dolzer | Tomislav Sabolic | Katharina Dorkin Križ

dok3na UMA meets cityscapes

Der Glaube versetzt Berge.
Matthäus 21, 18-22 | Die Bibel

Mit der Ausstellung Dok3na UMA und den cityscapes begibt sich BURN-IN in der Septemberausstellung in unbekannte Areale, den tief verwurzelten Glaubenssätzen. Sie stellen eine innere "Landkarte" jedes Einzelnen dar und sind das Ergebnis des Erlebten und Gefühlten. Meist gar nicht bewusst, in einer "grenzenlosen Bibliothek" lagernd.
GlaubenssätzeGrenzenPerspektivenHorizonte
Diese individuelle Landkarte entspricht einer subjektiven Wirklichkeit und bildet die Basis unserer Glaubenssätze und Wertesysteme.  Damit definiert man eigene Grenzen, schafft aber auch neue Horizonte. Überzeugungen, Einstellungen, Beliefs  und Meinungen nähren diese Glaubenssätze.
BURN-IN öffnet auch samstags zwischen 10 und 15 Uhr die Pforten für Sie!

Die BURN-IN Galerie öffnet ab September 2018 auch samstags ihre Pforten!

Auf vielfachen Kundenwunsch ändert BURN-IN die Öffnungszeiten! Wir freuen uns auf Ihren Besuch auch an Samstagen zwischen 10 und 15 Uhr.  Das bedeutet noch mehr Kundenservice für Sie! 
BURN-IN Vernissage Life on the run | Siedlova, Navrotskyi Juli 2018

life on the run

Anderen kannst Du oft entfliehen, Dir selbst nie.
Publilius Syrus, römischer Moralist, Aphoristiker und Possenschreiber

In einer sich ständig weiterentwickelnden Gesellschaft verschwinden trotz segenswerter Entdeckungen und Erkenntnisse oftmals moralische Werte. Gleichgültigkeit und Gewalt steigen. Sowohl anderen als auch sich selbst gegenüber. Flucht scheint oftmals die einzig mögliche Reaktion.
In dieser Situation spielt Kunst eine unersetzliche Rolle.
Kunst, die aufzeigt und hinterfrägt.Kunst, die Handlungen spürbar macht und auch manachmal weh tut. 
BURN-IN Sommerfest | Core Values | #wasstecktdahinter

Impressionen Sommerfest von 6 Galerien rund um den St. Elisabeth-Platz | 30.7.2018, 19 Uhr

Trotz drückendster Hitze flanierten zahlreiche Sammler und Kunstinteressierte rund um die sich neu entwickelnde Galeriemeile am St. Elisabeth Platz. 
Erfolgreiche Premiere und volles Haus auch bei uns!
"Life on the run" fand ein sensationelles Echo und unsere Bar verführte unsere Besucher zum Verweilen fast bis Mitternacht! 
Einladung
Nutzen Sie die Chance und lernen Sie das gesamte Kunst-Spektrum rund um den St. Elisabeth-Platz kennen und feiern Sie mit uns!
Teilnehmende Galerien:

BURN-IN und Eva Pisa als Transporteur von WERTEN

Werte kann man nicht lehren, sondern nur vorleben.Prof. Viktor Frankl, Neurologe und Psychiater

Das gilt auch für Marken und Unternehmen. Nachhaltiges Handeln und authentisches Kommunizieren schafft Vertrauen, stärkt Beziehungen und erhöht letztendlich Marken- und Unternehmenswerte.Marketing und Kommunikation wird auch an der WU Wien am Department Marketing groß geschrieben. Im Herbst 2017 organisierte Mag. Eva Pisa (BURN-IN Kunstschaffende der ersten Stunde) gemeinsam mit der Künstlergruppe druckwerk die Ausstellung "Wertpapier" und präsentierte in einer Gruppenausstellung ihr persönliches Statement zum Thema. Sicherheitswächter, Banknoten Bilche und Gulden Gnome sorgten für viel Gesprächsstoff. Ein innovativer Ansatz, der zeigt, wie man durch gezielte künstlerische Intervention an relevante Themen herangehen und Werte ganz gezielt vermitteln kann. 
BURN-IN Juxtaposition 6/2018

Juxtaposition

kontrastierendes Nebeneinander! 
Geballte BURN-IN Power aus 8 Ausstellungen von 6 Künstlern aus den USA, Spanien, Schweiz und Österreich.
In der aktuellen, international besetzten  Juni Ausstellung kuratiert die zeitgenössische Wiener Galerie mutig kontrastierende Positionen und kreiert damit die stimmige Juxtaposition.
Durch das kontrastierende Nebeneinander entsteht ein ganz neues Ambiente in den historischen Galerieräumlichkeiten, das mit dem Betrachter augenblicklich in einen Dialog tritt.  Die räumliche „Komposition“ versprüht ihren  Charme und beweist, dass die Diversität der Kunstwerke dynamisch Spannung aufbaut, aktiviert und zu etwas Besonderem wird.
ART-Consulting  ProjektE AnGEBOTE
road to green art | ignite transfer 2018 | apply now

BURN-IN ART AWARD 2018 | jetzt bewerben

#ROADtoGREEN_ART, #zündenderTRANSFER, #Lichtkunst, #Fotokunst, #Fotorealismus, #Installationen, #Objekte, #Skulpturen, #kinetischeKunst,  #malerei,
BURN-IN fördert mit dem jährlichen ART AWARD künstlerische Konzepte mit absoluter Exzellenz und wendet sich an Querdenker aus aller Welt. Diversität ist Programm. Nutzen Sie Ihre Chance und überzeugen Sie uns von Ihren außergewöhnlichen Konzepten. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!  Sonja Dolzer, BURN-IN Galerie

Zur vollständigen Ausschreibung | Themen: #ROADtoGREEN_ART, zündender Transfer, Sinnstiftung, BURN-OUT und BORE-OUT  
 
BURN-IN Mischa Skorecz Mischa Erben | Mohn

Einladung: Künstlergespräch: Skorecz und Erben | 29.5.2018, 18:30 Uhr

Was Sie schon immer über Botanische Malerei und Fotografie wissen wollten....Auf vielfachen Wunsch ist es BURN-IN gelungen ein zusätzliches Künstlergespräch zur laufenden Ausstellung in der Galerie zu arrangieren.Nutzen Sie die Chance und erfahren Sie direkt von den Akteuren allerlei Interessantes über die Botanische Malerei und Fotografie, das spannende Ausstellungskonzept, das Projekt Samenbank und die Visionen und weiteren Pläne für die Zukunft.Moderation: Sonja DolzerEinfach reinschauen, sich umhören und die 48 botanischen Wunderwerke genießen!Zur besseren Planung ersuchen wir um Anmeldung.  Vielen Dank! Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Botanische Malerei und Fotografie im Dialog

Zündender Transfer | Station V
Die Natur ist die Künstlerin,aber der Mensch ist der Erkennende!
Christa Schyboll

Im Wonnemonat Mai präsentiert BURN-IN zwei Kunstschaffende, die zu diesen perfekt Erkennenden gehören, es gleichzeitig aber auch ganz genau verstehen, das Erkannte im jeweiligen Genre künstlerisch perfekt zu inszenieren und mit viel Empathie auf Blatt oder Papier zu bringen.
BURN-IN Philomena Pichler Spurensuche 2

Philomena Pichler | Dorotheum | artnet | BURN-IN Depot

Neu und exklusiv bei BURN-IN
6 Arbeiten von Philomena Pichler aus den Serien "Spurensuche" und "Wer suchet, der findet". Einige Arbeiten wurden in der Vergangenheit über das Dorotheum verkauft und sind auf artnet dokumentiert.
 
Nutzen Sie diese einmalige Chance!
 
Weiterführende Links:

BURN-IN BUSINESS CIRCLE III | Nachhaltigkeit und Kunst tief in Unternehmen verwurzeln

Projekt SAMENBANK - die perfekte Keimzelle 
Mit der Verankerung von Nachhaltigkeit im Kerngeschäft schaffen Unternehmen Mehrwert:für die Gesellschaft und für das Unternehmen.Wirtschaftskammer Österreich

test

Bilderwald

Zündender Transfer | Station III
Im März 2018 lädt BURN-IN in den fantastischen Kunst-Bilderwald und zeigt 30 Objekte der Künstlerin Philomena Pichler. 
BURN-IN traf  Pichler auf der diesjährigen ART Innsbruck, wo die Künstlerin einige Ensembles aus ihrem Bilderwald präsentierte. Der anschließende Atelierbesuch in Wien offenbarte erst die wirkliche Schönheit und Größe der anmutigen Ensembles. Pichlers Arbeiten überzeugen durch den wegweisenden Zugang in Richtung Nachhaltigkeit in der Kunst. Denn sie ist eine Meisterin des sensiblen Umganges bereits verwendeter Materialien und „geschaffener“ Kunst. Ein absolut innovativer, vorbildhafter Ansatz, um nachhaltig „Wertvolles“ mit Kunst zu schaffen. Absolut empfehlenswert! 

Mischa Erbens Samenbank | erotische Pflanzenskulpturen - jetzt neu bei BURN-IN

BURN-IN freut sich sehr über den sympathischen Neuzugang! Herzlich Willkommen an Bord!
Das Kunst-Projekt SAMENBANK, "konserviert" botanische Fruchtstände, deren getrocknete Hüllen oft skurrile Formen annehmen. Dadurch lässt Erben sie als Skulpturen erscheinen. Es geht ihm um die formalen Aspekte und die darin innewohnende Erotik der Form. Seine Formensprache findet sich nicht nur in den pflanzlichen Objekten seiner Wahl, sondern auch im tierischen menschlichen wieder. 
Insgesamt gibt es aktuell 70 Samenbanken mit über 1.000 Kunstfotografien, die Hälfte davon werden im BURN-IN online-Depot erhältlich sein. Die Originaldateien werden auf Chromalux oder Fotoleinen vergrößert und haben ein Format zwischen 60 x 90 und 100x 150 cm | Auflage 5 Stück. Sondereditionen auf Anfrage. 

Momentum

Zündender Transfer 2018 | Station II
Dumme rennen, Kluge warten, Weise gehen in den Garten.
 Rabindranath Thakur, Philosoph u. Nobelpreisträger

BURN-IN lädt Sie im Februar zu einer kontemplativen, abwechslungsreichen Reise zum bewussten Betrachten und Reflektieren in den neu bespielten "Galeriegarten".
Es erwarten Sie  21 zündende Arbeiten von 9 Künstlern aus Österreich, Deutschland, der Schweiz, Italien, Spanien, Mexiko und den USA.
Aktuell zeigen internationale Glücksforscher wie Ha Vinh Tho (Zentrum für Bruttonationalglück | Buthan) die enorme Bedeutung vom persönlichen, aber auch vom "volkswirtschaftlichen" Glück. Die Kreation dieser persönlichen Glücksmomente und die Schöpfung eines positiven Momentums für das Individuum und die Gesellschaft stellen enorme Bereicherungen dar und sind wichtiger Bestandteil eines erfüllten Lebens.

Misteria

Zündender Transfer 2018 | Station I
"Ich strebe nach einer Kunst, die direkt an das Alltagsleben angeschlossen ist... die ein unmittelbares Ausströmen unseres wahren Lebens und unserer wahren Stimmung ist."

Jean Dubuffet
In der ersten Ausstellung 2018 zeigt die BURN-IN Galerie Bilder von Husni Kabbach. Wir freuen uns, dass er seine erste Ausstellung in unserer BURN-IN Galerie präsentiert. 
Storytelling
BURN-IN brennt nicht nur für Kunst, wir sind auch Verfechter des Storytellings, einer Methode, die heute unter anderem auch in der Bildung, als Methode zur Problemlösung und als Marketing-Methode eingesetzt wird.
Als sensibler Geschichtenerzähler zeigt sich Husni Kabbach in seinen Bildern. 

Vom Flow und dem Rhythmus der Eigendynamik

Die Bilder Ondrej Kohouts denken nach, genauer gesagt, sie zwingen uns nachzudenken. Aber sie zwingen uns auch zu lächeln. Sie bieten das seltenste, nämlich Humor, und beweisen damit, dass eine ernste Beziehung zur bildenden Arbeit Spiel nicht ausschließt. 
Alexandr Kliment, Prager Schriftsteller 

Frohe Weihnachten

Weihnachten ist die Zeit der Besinnung, der Stille, des Rückblicks, aber auch die Zeit der Vorschau und häufig auch die Zeit des Wandels.
Das gilt auch für uns. Mit den ZÜNDENDEN TRANSFERS 2018 setzen wir ein deutliches Zeichen, dass Galerie und Agentur nochmals näher zusammenrücken und dadurch noch intensivere, aber dennoch effiziente  Kommunikationsimpulse schaffen.
Aus der bewährten Symbiose aus  Kreativität und Strategie entsteht der Dreiklang Kreativität, Kunst und Strategie. Damit eröffnen wir nochmals neue Horizonte.  Die künstlerische Intervention trägt maßgeblich zur erfolgreichen Bewältigung dieses Drahtseilaktes bei.